Neuwagenapp videoPreis

Neuwagenkauf über Auto24 Team mit Tagesbestpreischeck!

NeuwagenInfoboxTOPRABATT

Neuwagen Premium Marken bei Auto24 Team die Neuwagenvermittlung


AUDIBMWJaguarJEEPLandRoverLexusPorscheMercedes BenzVolvo


Neuwagen

So läuft der Tagesbestpreischeck für Neuwagen bei Auto24Team ab:

  • Sie stehen kurz vor einer Kaufendscheidung!
  • Sie haben ein Angebot vorliegen
  • Sie senden uns dieses Angebot per Tagesbestpreischeck-Anfrage zu!
  • Wir checken den besten Tagespreis für ein Wunsch-Modell!
  • Sie erhalten ein Vermittlungsangebot mit einen besseren Tagespreis!
  • Der DEAL muss in 2 Tagen durch einen Vermittlungsauftrag erfolgen!
Der Tagesbestpreischeck ist nur für Kunden, die sich bei einem Angebot mit besseren Preis für Auto24Team entscheiden können.

Ein Wunsch-Modell zu bestmachbaren Preis kaufen.

  • Den bestmöglichen Preis für ein Wunsch-Modell realisieren wir durch den Tagesbestpreischeck. Wir beraten Sie gerne rund ums Thema Neuwagenkauf und erklären Ihnen wie wir für Sie den besten Preis erzielen können. Selbstverständlich können wir Ihnen auch Finanzierungsmöglichkeiten über die Wunsch Hersteller-Bank anbieten. Oder Sie Finanzieren einen Neuwagen über eine unabhängige Bank. In beiden Fällen können wir Sie unterstützen und beraten Sie gern bis wir über den Finanzierungscheck die beste Lösung für Ihre Wunsch-Finanzierung gefunden haben.
  • Auto24 Team ist seit 20 Jahren im Automobilbereich tätig und hat sich auf die Vermittlung von Neuwagen der Premium-Markenhersteller spezialisiert. Durch langjährige Tätigkeit in der Neuwagenvermittlung haben wir gute Kontakte zu Vertragshändlern die auch Premium Marken preiswerter an unsere Kunden verkaufen als die meisten Vertragshändler die diese Marken handeln. Aus Erfahrung geben wir bei Premiummarken, öffentlich keine möglichen Nachlässen bekannt, weil dies erfahrungsgemäß immer wieder zu Spannungen zwischen dem Hersteller und mitwirkenden Händler geführt hat. Seit dem wir in diesem Sektor nur noch auf Anfrage arbeiten läuft unser System für Kunden und Händler einfach reibungsloser ab.
  • Was bedeutet Premiummarke im Automobilbereich?


    Einige bekannte Automarken werden als Premiummarke bezeichnet. Warum gibt es diesen Begriff Premiummarke und welche Automarken sind das. Der Begriff kommt aus der Marketingsprache und bezeichnet einen Softfaktor, wie Image einer Marke, also das Bild, das sich der Verbraucher davon machen soll. Premium verspricht also vor allem einen Imagegewinn für den Käufer der Marke. Eine Premiummarke aufzubauen, dauert oft Generationen, das Image zu pflegen hohe Marketingaufwendungen, beispielsweise in Werbung, Sponsoring und Motorsport, die letztlich der Kunde bezahlen muss. Premium drückt sich häufig vor allem im Design oder in Markensymbolen wie Stern oder vier Ringen aus, muss aber nicht unbedingt auch eine überlegene technische Werthaltigkeit bedeuten. Premium-Hersteller wie Audi, BMW, Mercedes-Benz oder Porsche lassen sich den Imagegewinn für den Käufers gut bezahlen, und gehören deshalb zu den rentabelsten Unternehmen der Branche. Automarken die nicht dazu zählen wie Fiat, Renault, Opel oder Ford erwirtschaften in der Regel entsprechend niedrigere Erträge.
  • Deutsche Neuwagenhersteller sind Opfer des eigenen Erfolgs:


    Die deutschen Premium-Autohersteller wollen in großem Umfang expandieren. Aber immer mehr Autos von BMW, Mercedes oder Audi auf den Straßen sind ein Risiko für die Exklusivität einer Premium- Marke. Die abflauende Konjunktur, die Euro-Krise und das gebremste Wachstum in China schrecken die deutschen Autohersteller. Vor allem die Premium-Hersteller BMW, Mercedes und Audi peilen für die kommenden Jahre steigende Absatzzahlen an. Das bringt mehr Marktanteile, hohe Gewinne, ist aber mit Risiken verbunden. Denn je mehr Edelautos auf den Straßen sind, je mehr Menschen eine Premium-Marke ihr Eigen nennen, desto größer ist die Gefahr, dass eine Marke Exklusivität verlieren kann. Zuviel Wachstum kann schnell zu Lasten des Markenimages gehen. Nicht wenige Premium-Marken haben ihre einstiges Renommee dadurch verloren und sind teilweise in der Bedeutungslosigkeit versunken.
  • Zu viele Edelkarossen auf den Straßen sind ein Problem:


    Nun sind die bis 2020 geplanten Wachstumszahlen der Autohersteller nicht unbedingt ungehemmt, allerdings doch ziemlich ambitioniert. BMW will 2020 2,6 Mio. Fahrzeuge verkaufen, derzeit sind es 1,67 Mio. Mercedes peilt 2,7 Mio. Fahrzeugen an, das wären mehr als doppelt so viele wie im vergangenen Jahr, und Audi eine Steigerung auf zwei Mio. Zwar sind sich die Branchenexperten darin einig, dass in den nächsten Jahren der Automarkt weltweit kräftig wächst, doch Premium- Marken werden besonders gefragt sein.
                         
  • So hat sich der Anteil der Premium-Marken entwickelt:


    80 Jahre Autobau haben ihre Spuren hinterlassen man geht davon aus, dass der weltweite Premium-Marken Absatz bis 2020 auf 8,54 Mio. Einheiten ansteigen wird, was einer jährlichen Zuwachsrate von 5,0 Prozent entspricht. Damit läge sie über dem Plus des Gesamtmarktes von 4,4 Prozent. Das heißt, man wird häufiger Premium-Marken auf den Straßen sehen und das steigert nicht unbedingt das Image, exklusiv zu sein, einem der wichtigsten Faktoren beim Kauf einer Premium-Marke.
  • Exklusivität hat für die Kunden individuelle Betreuung:


    Die an sich nicht verwunderliche Tatsache wurde durch eine nichtrepräsentative Umfrage des IFA bestätigt, dabei kristallisierte sich allerdings auch heraus, was Autofahrern beim Kauf wirklich wichtig ist: Neben Qualität, Sicherheitsstandards, Design und Innovation ist Exklusivität kaufentscheidend. Interessant ist dabei vor allem, was die Befragten unter exklusiv verstehen. Die Umfrage zeigt, dass es potenziellen Autokäufern weniger darum geht, ein möglichst seltenes Modell zu fahren. Auch Themen wie ausgefallenes Design oder technische Innovationen fallen kaum ins Gewicht. Wichtig ist vor allem eine individuelle Kundenbetreuung, 82% der Käuferschicht als wichtig, gefolgt von hochwertigem Verkaufsambiente 76%. Dass das jeweilige Modell nur in geringen Stückzahlen auf den Markt kommt, ist dagegen nicht einmal für ein Drittel von Bedeutung. Das Risiko für schnell wachsende Premium-Marken liegt also weniger darin, dass eine steigende Verbreitung der Marke zu einem Exklusivitätsverlust führen wird. Die größere Gefahr ist der Verlust einer intensiven und individuellen Kundenbeziehung. Kann diese bei steigenden Absatzzahlen nicht sichergestellt werden, drohen Kundenverluste.
  • Wachstum behindert immer eine gute Kundenbindung:


    Tatsächlich ist selbst für die großen deutschen Autokonzerne das Thema Kundenbetreuung eine große Herausforderung. Die drei führenden Premium-Hersteller hierzulande sind in den vergangenen Jahren derart schnell gewachsen, dass es einem Kraftakt gleichkommt, neben Entwicklung, Produktion und Vertrieb das Thema Kundenansprache und Bindung weiter auf höchstem Niveau zu belassen. Inzwischen beherrschen Audi, BMW und Mercedes den globalen Markt, ihr Marktanteil weltweit in dem Segment betrug im vergangenen Jahr rund 78%, das ist eine Steigerung von 10%, Erreicht wurde das mit einer offensiveren Expansionsstrategie, Senkung der Kosten auch im Vertrieb, sowie einem immer umfangreicheren Angebot an neuen Modellen, darunter mehr kleinere und erschwinglichere Autos. Die Erfolge der Maßnahmen sind anhand steigender Absatzzahlen sichtbar, gleichzeitig wachsen damit die Herausforderungen: Angesichts dessen wird es immer anspruchsvoller, deisen Grad an individueller Kundenbetreuung aufrecht zu erhalten, den Stammkunden der Marke gewohnt sind und den sie auch weiter erwarten. Trotz ihrer Stärke können sich die deutschen Autohersteller keine Schwäche leisten, denn jeder Fehler könnte jene Premium-Hersteller stärken, die ihnen bislang beim Image und den Verkaufszahlen deutlich hinterherfahren. Gewinner einer Abwanderung wären Hersteller wie Jaguar, Range Rover oder Volvo, als weltweit aufgestellte Autohersteller, die allerdings im Vergleich zu den großen Drei aus Deutschland nur eine überschaubare Modellpalette bieten. Außerdem könnten regionale Premium-Marken Auftrieb bekommen, beispielsweise Lincoln (Ford), Cadillac (GM) oder Lexus (Toyota) sowie Infinity (Nissan), die sich weitgehend auf den US-Markt konzentrieren. Die Herausforderer mit innovativen Konzepten, die den Kunden neue Erfahrungen in der Betreuungsqualität vermitteln, eine wirkliche Gefahr für die deutschen Herstellen werden könnten
Copyright © auto24team.de
Premium-Marken | Volumen Autohersteller | Modelle mit hohen Rabatten | Automarken Außenseiter